Projekt Beschreibung

Winterlicher Grünkohlsalat

Winterlicher Grünkohlsalat

Wir sind große Grünkohlfans und lieben diesen winterlichen Grünkohlsalat einfach! Das typische Wintergemüse kann gedünstet, gebraten, gebacken oder einfach roh vernascht werden. Letzteres bewahrt die Nährstofffülle, die in ihm steckt. Grünkohl ist nämlich voll gepackt mit guten Sachen wie Antioxidantien, Mineral- und Ballaststoffen sowie Vitaminen.

Dass Grünkohl gesund ist, ist wirklich kein Mythos. Er zählt sogar zu den gesündesten Lebensmitteln der Welt. Ein Grund mehr ihm mit einem leckeren und simplen Rezept aka winterlicher Grünkohlsalat zu huldigen.

Winterlicher Grünkohlsalat ohne Kochen

Grünkohl lässt sich ohne kochen wirklich toll für einen winterlichen Grünkohlsalat verwenden, wenn man weiß wie man aus seinen recht festen Kohlblättern zarte und mundgerechte Häppchen macht.

Das geht so: Wir gönnen ihm mit unseren Händen eine kurze, feste Massage! Je länger er massiert wird, desto zarter wird er. Die Massage bricht seine Zellstruktur auf und macht ihn leichter verdaulich. Auf diese Weise kommt unser Körper sogar besser an die tolle Nährstofffülle, die der Grünkohl zu bieten hat.

Zum winterlichen Grünkohlsalat fügen wir gerne noch eine weitere Salatsorte wie Romana dazu sowie leckere süße Granatapfelkerne und bereiten als erstes das Dressing in einem Mixer zu. Das Dressing ist schön cremig, etwas süß und pikant und passt herrlich zum Grünkohl-Salat! Noch mehr leckere Salatrezepte gibt es unter Salate, Snacks & Co. 

Zutatenliste Dressing

  • 2 EL Senf

  • 2 Datteln ohne Kern

  • 1/2 Tasse Cashewkerne

  • Salz, Pfeffer, Chilli

  • 2 EL Olivenöl

  • ca. 1 Tasse Wasser

Winterlicher Grünkohlsalat

Grünkohl massieren

Nach der Massage sollte sich der Grünkohl auf etwa die Hälfte reduziert haben und schön zart, leicht verdaulich und schmackhaft sein. So bekommt er die ideale Struktur und lässt sich als winterlicher Grünkohlsalat auch ungekocht verspeisen.

Zubereitung

  • Grünkohl waschen

  • Nur links und rechts die Blätter vom Strunk verwenden (ich benutze dafür eine Schere✂️)

  • Blätter in mundgerechte Häppchen schneiden

  • Etwas salzen und 2 Minuten kräftig mit den Händen massieren (das übernimmt gerne mein Mann 💪)

  • Eine weitere Salatsorte hinzufügen, wie z.B. Romanasalat

  • Granatapfelkerne hinzufügen

  • Das fertige Dressing über den Salat geben und genießen

Teile das Rezept mit Freunden:

Hanna van Dré

  • Ernährungsberaterin mit Schwerpunkt roh vegan
  • Rezeptentwicklerin bei wildfood
  • Permakultur/Mischgartenkultur Enthusiastin

Gesunde Ernährung darf genussvoll, raffiniert und überraschend anders sein. Ich teile leckere Gerichte mit dir, die ich schon viele Male selbst mit Familie und Freunden zubereitet habe. Dabei konzentriere ich mich auf simple und rein pflanzliche Rezepte mit wenigen, aber biologisch hochwertigen Zutaten.